Menü Startseite

»Wir sind eingeseift worden«: Bernstein, die Kriegskredite und die Gründung der USPD

Im April 1917 wird die USPD gegründet. Auch Eduard Bernstein geht den Weg der Opposition gegen Kriegskredite und Annexion mit. Doch bald zersetzt Streit die SPD-Linken, Abertausende kehren dem organisierten Sozialismus den Rücken.  Am 1. April 1917 kündigte das »Mitteilungsblatt des Verbandes der Sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgebung« eine »Einladung […]

Bernstein und »Die Leiden des armenischen Volkes«

War Karl Liebknecht der erste, der als »Abgeordneter die ›türkischen Gräuel‹ gegen die ArmenierInnen zu Sprache brachte«? Anmerkungen zu einer Konferenz über das Erinnern 100 Jahre nach dem türkischen Genozid und eine Rede Eduard Bernsteins von 1902. Um den Genozid an den Armeniern in den geschichtspolitischen Debatten und erinnerungskulturellen Diskursen in […]

»Ein langer goldener Streif glühenden Abendrotes«

»Einer der Großen aus der Geschichte der deutschen und der internationalen Arbeiterbewegung ist von uns gegangen«, so beginnt der Aufmacher der Abendausgabe des »Vorwärts« vom 19. Dezember 1932. Die Titelseite wird vom schwarz umrahmten Namen Eduard Bernstein dominiert, darunter ein Foto aus den letzten Lebensjahren des Sozialdemokraten. Die Zeitung dokumentiert […]

»Vorwärts und schnell vergessen«

Nach der Entscheidung der SPD-Spitze, die Historische Kommission aufzulösen, wird die Geschichtslosigkeit der Sozialdemokraten kritisch kommentiert. In Bayern geht die Partei in die andere Richtung – und hat gerade einen historischen Beauftragten gewählt. Derweil heißt es aus der SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung, diese werde künftig die Aufgaben der Kommission übernehmen und fortführen. […]